Absatzverzögerungen und Lagerabwertungen beeinflussen das Jahresergebnis

10.12.2018 07:00

Medienmitteilung der HOCHDORF-Gruppe: Anpassung der HOCHDORF Jahresprognose

Hochdorf, 10. Dezember 2018 – Die HOCHDORF-Gruppe korrigiert aufgrund des in diesem Jahr noch zu erwartenden Absatzes die Jahresprognose nach unten. Neu erwartet die Gruppe einen Nettoerlös im Bereich von CHF 540  570 Mio. sowie einen im Vergleich zum Produktionserlös prozentualen EBIT in der Höhe von 3.5%  4.0%.

Begründet wird die Anpassung des Ausblicks u.a. mit einem unerwartet schwächer als geplanten Jahresendgeschäft der Pharmalys Laboratories SA. Weiter sind die Milchfettpreise/Butterpreise im europäischen Raum entgegen den Erwartungen gesunken. Der Preisrückgang beeinflusst die Lagerbewertung und auch die Butter-Verkaufspreise, insbesondere bei der Uckermärker Milch GmbH, negativ.

Ausblick 2018
Diese zwei Faktoren beeinflussen sowohl den Umsatz wie auch das Resultat der HOCHDORF-Gruppe. Neu rechnet HOCHDORF mit einem Umsatz in der Grössenordnung von CHF 540 Mio. bis CHF 570 Mio. und einem im Vergleich zum Produktionserlös prozentualen EBIT in der Höhe von 3.5% – 4.0% (vorgängig 5.8% – 6.5%).

Kontakt:
Dr. Christoph Hug, Head of Corporate Communications HOCHDORF-Gruppe, Tel: +41 (0)41 914 65 62 / +41 (0)79 859 19 23, christoph.hug@hochdorf.com

 

Über die HOCHDORF-Gruppe
Die HOCHDORF-Gruppe mit Hauptsitz in Hochdorf erzielte im Jahre 2017 einen konsolidierten Nettoerlös von CHF 600.5
 Mio. Sie ist eines der führenden Nahrungsmittel-Unternehmen der Schweiz und verfügte per 31.12.2017 über 695 Mitarbeitende. Aus natürlichen Rohstoffen wie Milch, Weizenkeimen und Ölsaaten gewonnen, leisten die HOCHDORF Produkte seit 1895 einen Beitrag zu Gesundheit und Wohlbefinden von Babys bis hin zu Senioren. Zu den Kunden zählen die Lebensmittelindustrie sowie der Gross- und Detailhandel. Die Produkte werden in über 90 Ländern verkauft. Die Aktien werden an der SIX Swiss Exchange in Zürich gehandelt (ISIN CH0024666528).