Kondensmilch, die süsse Versuchung

Kondensmilch ist für viele eine schöne Kindheitserinnerung. Bei unseren Grosseltern war sie fast täglichen in Gebrauch. Der Kaffee oder der Tee erhielt mit der süssen Kondensmilch das gewisse Etwas. Für viele Kinder war es die Nascherei für Zwischendurch, die die kleinen Alltagssorgen vergessen liess. Bei den Kindheitserinnerungen muss es aber nicht bleiben.

Es gibt sie nämlich noch, die Kondensmilch aus der Tube. Sie ist nach wie vor bei allen Schweizer Retailern Teil des Sortiments. In Hochdorf füllen wir jährlich mehr als eine halbe Million Kondensmilchtuben für den Schweizer Detailhandel ab – selbstverständlich mit Kondensmilch aus feinster Schweizer Milch.

Verwendungen für die süsse, leicht nach Karamell schmeckende Milchflüssigkeit gibt es viele. Sie versüsst zum Beispiel Süssspeisen, Törtchen oder Crèmen. Neben dem herrlichen Geschmack überzeugt auch die crèmige Konsistenz der Kondensmilch. In der Schweiz sind die Rahmtäfeli bzw. Nidletäfeli aus Basel einer der bekanntesten Anwendung. Das Rezept ist einfach und gelingt wunderbar mit unserer gezuckerten Kondensmilch. Für einen Hauch Exotik sorgen die zarten Törtchen mit Kokosraspeln.

Interessante Details zur Geschichte der Kondensmilch haben wir in einem kurzen Blog-Artikel aufgearbeitet.

Spannend ist auch die Herstellung von Kondensmilch.

Rezepte mit gezuckerter HOCHDORF Kondensmilch

Rahmtäfeli/Nidletäfeli

Zutaten

250 g gezuckerte Kondensmilch
100 g Butter 
200 g Zucker 
2 Esslöffel kaltes Wasser

Zubereitung

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Das Wasser in eine kleine Schale geben und in Griffnähe bereithalten.

Kondensmilch, Butter und Zucker in eine Pfanne geben und unter ständigem Rühren aufkochen. Die Masse 10 bis 15 Minuten leicht köcheln lassen, bis sie eine schöne karamellbraune Farbe hat und sich von der Pfanne löst.

Herdplatte ausschalten, das Wasser zugiessen und die Masse noch einmal glattrühren. Masse sofort auf das vorbereitete Backblech ca. 1 cm dick ausstreichen.

Nach Belieben die frisch aufs Blech gegossene Caramelmasse mit gehackten Nüssen, getrockneten Rosenblüten oder Fleur de Sel bestreuen.

Auskühlen lassen und dann mit einem scharfen, schmalen Messer in ca. 1 bis 1.5 cm grosse Würfel schneiden. 

Kokostörtchen

Zutaten

Portion für ca. 12 Törtchen

2.5 dl Milch
1½ Tuben Kondensmilch (ca. 350 ml)
3 Eier
20 g Maizena
50 g geschmolzene Butter
100 g Kokosraspeln

Zubereitung

Alle Zutaten, ausser die Kokosraspeln, mit dem Stabmixer ca. 30 Sekunden auf höchster Stufe mixen.

Kokosraspeln unterheben und 10 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit Förmchen einfetten und mit Mehl bestäuben.

Bei 170 °C 25–30 Minuten backen.

Informationen für den gewerblichen Einsatz der HOCHDORF Kondensmilch finden Sie hier.