Verwaltungsrat der HOCHDORF muss neu zusammengesetzt werden

18.02.2020 07:00

Medienmitteilung der HOCHDORF-Gruppe: Grossaktionäre in der Pflicht

Hochdorf, 18. Februar 2020 – Die grosse Mehrheit des Verwaltungsrats der HOCHDORF Holding AG wird anlässlich der nächsten Generalversammlung nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stehen. Dies als logische Konsequenz nach den umfassenden Verschiebungen im Aktionariat der Gesellschaft seit der letzten Generalversammlung im April 2019. Die künftige strategische Ausrichtung und allfällige Anpassungen in der Kapitalstruktur der Gesellschaft müssen von den Grossaktionären bestimmt und umgesetzt werden. Sie wurden gebeten, Vertreter ihrer Wahl für den Verwaltungsrat vorzuschlagen.

Der seit April 2019 mehrheitlich neu zusammengesetzte Verwaltungsrat hat in den letzten 10 Monaten enorme Anstrengungen zur Stabilisierung der in Schieflage geratenen HOCHDORF-Gruppe unternommen. Dazu gehörten umfangreiche Restrukturierungs- und Refinanzierungsmassnahmen und die Ernennung eines neuen operativen Führungsteams. Insbesondere durch die Erneuerung des Konsortialkredits und dem Ende 2019 erfolgten Verkauf der Pharmalys steht die Gesellschaft heute wieder auf etwas soliderem Boden und kann die Planung der Zukunft umsichtig an die Hand nehmen.

Zu diesem Zweck hat der Verwaltungsrat das Gespräch mit den grössten Aktionären der Gesellschaft gesucht. Diese werden per Ende März 2020, nach Abschluss der vollständigen Wandlung der ausstehenden Pflichtwandelanleihe in Aktien der HOCHDORF Holding AG (und vorbehältlich weiterer Verschiebungen) rund 60% der Aktien der Gesellschaft halten.

Der Verwaltungsrat ist der Meinung, dass die Grossaktionäre sich auf einen gemeinsamen Weg bezüglich künftiger Kapitalstruktur und strategischer Ausrichtung einigen müssen. Dieser muss mit neuen Köpfen im Verwaltungsrat umgesetzt werden, welche die Interessen der Grossaktionäre direkt einbringen und vertreten können. Dies wurde den Grossaktionären anlässlich eines «Runden Tisches» unterbreitet. Diese werden ihre Verantwortung wahrnehmen und entsprechende Kandidaten zur Wahl vorschlagen. 

Der amtierende Präsident des Verwaltungsrats, Bernhard Merki, Vize-Präsident Jörg Riboni sowie die Mitglieder Markus Kalberer und Walter Locher werden die Gesellschaft bis zur nächsten Generalversammlung weiterhin engagiert im Rahmen ihrer Möglichkeiten unterstützen. Sie stehen jedoch nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Bisher wirkt mit Markus Bühlmann (ZMP) nur ein direkter Aktionärsvertreter im Verwaltungsrat der Gesellschaft.

Der Verwaltungsrat hofft, im Rahmen der Finanzberichterstattung zum Geschäftsjahr 2019 (19. März 2020) über die geplante künftige Zusammensetzung des Verwaltungsrates informieren zu können.

 

Kontakt: Dr. Christoph Hug, Head of Corporate Communications HOCHDORF-Gruppe, Tel: +41 (0)41 914 65 62 / +41 (0)79 859 19 23, christoph.hug@hochdorf.com.

 

Über die HOCHDORF-Gruppe:
Die HOCHDORF-Gruppe mit Hauptsitz in Hochdorf erzielte im Jahre 2018 einen konsolidierten Netto-Verkaufserlös von CHF 561.0 Mio. Sie ist eines der führenden Nahrungsmittel-Unter­nehmen der Schweiz und verfügte per 30.06.2019 über 666 Mitarbeitende. Aus natürlichen Rohstoffen wie Milch, Weizenkeimen und Ölsaaten gewonnen, leisten die HOCHDORF Pro­dukte seit 1895 einen Beitrag zu Gesundheit und Wohlbefinden von Babys bis hin zu Senio­ren. Zu den Kunden zählen die Lebensmittelindustrie sowie der Gross- und Detailhandel. Die Produkte werden in über 90 Ländern verkauft. Die Aktien werden an der SIX Swiss Exchange in Zürich gehandelt (ISIN CH0024666528).