HOCHDORF verkauft Pharmalys-Beteiligung an die Pharmalys Invest Holding

08.12.2019 16:15

Medienmitteilung der HOCHDORF-Gruppe: Verkauf der Pharmalys Laboratories SA

Hochdorf, 8. Dezember 2019Der Verwaltungsrat der HOCHDORF-Gruppe hat die Ende 2016 gekaufte 51%-Mehrheit an Unternehmen der Pharmalys-Gruppe an die Pharmalys Invest Holding, die von Amir Mechria kontrolliert wird, verkauft. Mit diesem Verkauf macht HOCHDORF einen wichtigen Schritt in Richtung finanzielle Gesundung und erhöht ihre strategische Flexibilität. Die Zusammenarbeit zwischen der HOCHDORF-Gruppe und Pharmalys-Gruppe soll fortgesetzt werden. Die Pharmalys Invest Holding bleibt grösste Aktionärin der HOCHDORF-Gruppe.

Ende 2016 beteiligte sich die HOCHDORF-Gruppe mit 51% an drei Unternehmen der Pharmalys-Gruppe in der Hoffnung, das Baby Care-Geschäft beschleunigt ausbauen zu können. Sie bezahlte dafür bis März 2018 rund CHF 245 Mio., davon rund CHF 114 Mio. in bar und CHF 131 Mio. in Form einer Pflichtwandelanleihe. Das Geschäftsmodell der Pharmalys gab den HOCHDORF Organen in der operativen Umsetzung jedoch wenig Transparenz und Einfluss auf relevante Teile der Wertschöpfungskette. Zudem gestaltete sich die Finanzierung des Nettoumlaufvermögens der Pharmalys als äusserst kapitalintensiv.

Nach Prüfung verschiedener Optionen wurden die Pharmalys-Anteile jetzt verkauft. Der Vertrag zum Verkauf der 51%-Anteile an der Pharmalys Laboratories SA, der Pharmalys Africa Sarl sowie der Pharmalys Tunisia SA an die Pharmalys Invest Holding wurde am Freitagabend, 6. Dezember 2019, nach Börsenschluss unterzeichnet. Der Verkaufspreis liegt bei rund CHF 100 Millionen. Das Closing wird in den nächsten Tagen erwartet. Die Zahlung erfolgt in mehreren Raten bis September 2020.

Fokus auf Baby Care bleibt bestehen
Der Fokus der HOCHDORF-Gruppe auf den wachstumsstarken Geschäftsbereich Baby Care bleibt trotz des Verkaufs der Pharmalys-Anteile bestehen. Pharmalys will in der Vermarktung weiterhin auf die von HOCHDORF produzierte Schweizer Babynahrung setzen. Im eigenen Verkauf von Babynahrung an Endkonsumenten arbeitet HOCHDORF zukünftig verstärkt mit der Schweizer Traditionsmarke Bimbosan sowie mit der Marke Babina.

Ausblick
Mit dem Verkauf der Pharmalys-Beteiligung gewinnt die HOCHDORF-Gruppe ihre strategische Flexibilität zurück und macht einen wichtigen Schritt hin zur finanziellen Gesundung. Aufgrund der aktuell geringen Umsätze im Bereich Baby Care und den technischen Herausforderungen an der neuen Sprühturmlinie in Sulgen wird für das laufende Geschäftsjahr jedoch weiterhin mit einem deutlich negativen Ergebnis gerechnet.

Kontakt: Dr. Christoph Hug, Head of Corporate Communications HOCHDORF-Gruppe,
Tel: +41 (0)41 914 65 62 / +41 (0)79 859 19 23, christoph.hug@hochdorf.com.

 

 

Über die HOCHDORF-Gruppe
Die HOCHDORF-Gruppe mit Hauptsitz in Hochdorf erzielte im Jahre 2018 einen konsolidierten Netto-Verkaufserlös von CHF 561.0 Mio. Sie ist eines der führenden Nahrungsmittel-Unternehmen der Schweiz und verfügte per 31.12.2018 über 694 Mitarbeitende. Aus natürlichen Rohstoffen wie Milch, Weizenkeimen und Ölsaaten gewonnen, leisten die HOCHDORF Produkte seit 1895 einen Beitrag zu Gesundheit und Wohlbefinden von Babys bis hin zu Senioren. Zu den Kunden zählen die Lebensmittelindustrie sowie der Gross- und Detailhandel. Die Produkte werden in über 90 Ländern verkauft. Die Aktien werden an der SIX Swiss Exchange in Zürich gehandelt (ISIN CH0024666528).