Erfreuliches Jahr dank Effizienzsteigerungen

10.04.2014 07:00

Jahresergebnis 2013


Hochdorf, 10. April 2014 – Die HOCHDORF-Gruppe konnte im Geschäftsjahr 2013 den Umsatz und den Ertrag deutlich über die Erwartungen hinaus steigern. HOCHDORF erreichte mit einem Brutto-Verkaufserlös von CHF 376.1 Millionen ein Wachstum von 8.5%. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) konnte um 26.4% auf CHF 18.1 Millionen erhöht werden. Insgesamt resultiert ein Reingewinn von CHF 6.1 Millionen. Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung, eine Dividendenerhöhung von CHF 3.0 auf CHF 3.2 je Namenaktie aus Kapitaleinlagereserven zu beschliessen.

Im Geschäftsjahr 2013 verkaufte die HOCHDORF-Gruppe Produkte im Umfang von 91‘699 Tonnen (+1.7% ggü. Vorjahr) und erzielte einen Brutto Verkaufserlös von CHF 376.1 Millionen (VJ CHF 346.6 Mio.; +8.5%). Die tiefen Milchmengen im Frühjahr konnten mit einer deutlichen Steigerung der Molke- und Milchpermeattrocknung, dem Wachstum in der Babynahrung und einem an Milch reicheren Herbst ausgeglichen werden. Insgesamt konnten die Anlagen sogar leicht besser ausgelastet werden als im Vorjahr.

Positive Entwicklung
Obwohl insgesamt mehr Produkte hergestellt wurden, konnte der gesamte Betriebsaufwand dank verschiedener operativer Effizienzsteigerungen um 2.4% auf CHF 68.1 Millionen reduziert werden (VJ 69.8 Mio.). Ein erfreulicher EBITDA in der Höhe von CHF 18.1 Millionen ist das Resultat dieser Bemühungen (+26.4% ggü. Vorjahr). Ebenfalls erfreulich entwickelt hat sich der EBIT. Dieser liegt bei CHF 10.3 Millionen; neben den zahlreichen Verbesserungsmassnahmen wirkt sich auch die 2012 erfolgte Neubewertung des Anlagevermögens positiv aus. Unter dem Strich erzielt die Gruppe einen Gewinn von CHF 6.1 Millionen.

Hauptsächlich aufgrund der rasch steigenden Milchpreise zu Beginn des Jahres 2013 sank die Bruttogewinnmarge von 24.8% auf 23.1%. Die Rohstoffpreise konnten im ersten Halbjahr im klassischen Milchgeschäft nicht genügend schnell auf die Endprodukte überwälzt werden; dieser Effekt konnte aber durch bessere als die erwarteten Ergebnisse in den Bereichen Baby Care und Cereals & Ingredients mehr als ausgeglichen werden. Zahlenmässig erfreulich ist auch die Tatsache, dass der Mittelabfluss aus dem operativen Geschäft gestoppt werden konnte. 2013 erzielte die Gruppe einen Mittelzufluss von CHF 5.8 Millionen.

Dr. Thomas Eisenring, CEO, zum Geschäftsjahr 2013: «Ich bin den Umständen entsprechend mit den Resultaten zufrieden. Wir sind jedoch noch lange nicht da wo wir hinwollen, aber viele der eingeleiteten Massnahmen werden erst in 2014 und 2015 ergebniswirksam werden. So betrachtet kann sich die Entwicklung des zweiten Halbjahres sehen lassen; wichtig ist, dass wir den Trend drehen konnten.»

Geschäftsbereich Milchderivate
Die schlechten Witterungsverhältnisse und der tiefe Milchpreis reduzierten die Milcheinlieferungen im ersten Halbjahr flächendeckend über Europa. Diese Situation drehte sich im zweiten Halbjahr dank steigenden Milchpreisen und besserer Witterung.

Die HOCHDORF Swiss Milk AG verkaufte in ihrem wichtigsten Geschäftsbereich Milchpulver für die Schokoladeindustrie erneut mehr Produkte als im Vorjahr. Sie konnte damit ihre starke Marktstellung halten und bewies im schwierigen Milchjahr, dass sie ein verlässlicher Partner für die weiterverarbeitende Nahrungsmittelindustrie ist. «Die termin- und mengengerechte Belieferung der Kunden war trotz der Milchmengensituation jederzeit sichergestellt», erklärt Thomas Eisenring, CEO der Gruppe.

Das Milchwerk in Medeikiai wurde 2013 von der HOCHDORF Swiss Milk AG zu 100% übernommen. Das Werk verarbeitete in etwa dieselbe Milchmenge wie 2012 (+2.6%) und konnte von den interna­tional hohen Preisen profitieren. Im Gegenzug mussten aber auch deutlich höhere Milchpreise an die Produzenten bezahlt werden. Per 1. März 2014 wurde das Unternehmen in HOCHDORF Baltic Milk UAB umfirmiert. Die Namensänderung steht im Zusammenhang mit der vollständigen Übernahme durch die HOCHDORF-Gruppe.

Geschäftsbereich Baby Care
Im Bereich Baby Care konnte die HOCHDORF Nutricare AG das anspruchsvolle Wachstumsziel von 20 bis 30% mit einem Wert von 33.8% übertreffen. Hauptverantwortlich für das Wachstum waren vor allem die Märkte in Asien, insbesondere China und Vietnam, sowie die Märkte des Nahen Ostens und Nord­afrikas. Die grosse Zunahme führte entsprechend zu einer deutlich besseren Auslastung der Anlagen zur Herstellung von Babynahrung, und auch die Wertschöpfung konnte gesteigert werden. Per 1.1.2014 ist die HOCHDORF Nutricare AG nun eine 100%-Tochter der HOCHDORF Holding AG.

Geschäftsbereich Cereals & Ingredients
Am 1. Februar 2013 übernahm Michel Burla die Führung des Geschäftsbereichs Cereals & Ingredients. Er setzte eine erste Segmentsbereinigung um und konzentrierte sich am Markt auf die VIOGERM® Weizenkeimprodukte sowie auf die Dessertprodukte. In der Schweiz konnte die HOCHDORF Nutrifood AG ihre starke Marktstellung halten. Im Ausland baute sie die Vertriebsstrukturen mit zwei neuen Partnern aus.

Ausblick 2014
Im laufenden Jahr will die HOCHDORF-Gruppe alle bestehenden Anlagen so gut wie möglich auslasten, was in den ersten drei Monaten sehr gut gelungen ist. Im Bereich der Milchderivate wird die Gruppe als weiteren wertschöpfungsstarken Geschäftsbereich in die höherwertige Produktion von Laktose und Molkeprotein investieren. Ziel ist es, bis ins Jahr 2015 eigene Molkeproteine und eigene Laktose für die Babynahrung herzustellen. 

Das Wachstum im Bereich Baby Care geht weiter: «Im Bereich Baby Care rechnen wir aufgrund der angefragten Bestellmengen mit einem Wachstum von 18 bis 22%», erklärt Thomas Eisenring, CEO. Das Wachstum werde wie im Vorjahr aus den Märkten Asiens, des Nahen Ostens und aus Nordafrika generiert. «Damit wir das Wachstum im Bereich Babynahrung weiterführen können, planen wir die nächste Kapazitätserweiterung», erläutert Eisenring. Die Kapazitätserweiterung werde eher im Euro-Raum umgesetzt, als in der Schweiz, erklärt der CEO weiter. 

Im Bereich Cereals & Ingredients wird das Geschäft mit den gesunden Weizenkeimen und den feinen Desserts in Europa weiter ausgebaut. Zusammen mit den Distributionspartnern soll die Zahl der Kundenprojekte deutlich erhöht werden. Zudem wird die Sortimentsbereinigung fortgesetzt. Zusätzlich laufen Abklärungen für den Einstieg in den Bereich Kids Food. Die VIOGERM® Weizenkeimprodukte eignen sich grundsätzlich gut für diese Geschäftserweiterung.

Auf Gruppenebene rechnet HOCHDORF mit einem Brutto-Umsatzwachstum von rund 10%. Zudem wird eine Steigerung des nominellen EBIT-Wertes erwartet. «Damit wir die vorgesehenen Investitionen – z.B. im Bereich Babynahrung – umsetzen können, beantragt der Verwaltungsrat der Generalversammlung eine Kapitalerhöhung von nominell CHF 4.5 Millionen, d.h. 450‘000 Namenaktien zu einem Nominalwert von CHF 10.0», erklärt Hans-Rudolf Schurter, Verwaltungsratspräsident.

Der Verwaltungsrat ist von der weiteren erfolgreichen Entwicklung der HOCHDORF-Gruppe überzeugt und unterbreitet deshalb der Generalversammlung vom Freitag, 9. Mai 2014, eine Dividende aus Kapitaleinlagereserven von CHF 3.2 je Aktie. Mit der Erhöhung der Dividende von CHF 3.0 auf CHF 3.2 je Aktie wird eine Dividendenrendite von 3.0% per Stichtag 31.12.2013 erreicht.

Kennzahlen 2013 der HOCHDORF-Gruppe

TCHF20132012Veränderung

Brutto-Verkaufserlös

376‘145

346'574

+8.5%

Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA)18'09914'318+26.4%
          in % des Produktionserlöses4.94.2
Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT)10‘2982'759+273.2%
          in % des Produktionserlöses2.80.8
Reingewinn6'063-35'326n.a.
          in % des Produktionserlöses1.6-10.4
Mitarbeiterbestand per 31.12.362381-5.0%
Verarbeitete Flüssigmenge (Milch, Rahm und Molke) in Millionen kg454.6442.4+2.8%
Produzierte Menge (inkl. Rahm) in Tonnen89'63187'518+2.4%
Verkaufte Menge in Tonnen
91'69990'196+1.7%
31.12.201331.12.2012

Bilanzsumme243'485239'851+1.5%

          davon Eigenkapital

103'77499'764+4.0%

          in % der Bilanzsumme

42.6

41.6

Angaben zur Aktie20132012
Gewinn (in CHF)6.95-39.45n.a.
Ausschüttung (in CHF)3.2*3.0+6.7%
Kurs per 31.12. (in CHF)104.0088.25+17.85%
Börsenkapitalisierung (in Mio. CHF)93.679.4+17.85%

Kurs/Gewinn-Verhältnis P/E

15.0

n.a.

n.a.

* Vorbehältlich der Genehmigung an der Generalversammlung vom 9. Mai 2014.

Kontakt:  
Dr. Christoph Hug, Leiter Unternehmenskommunikation HOCHDORF-Gruppe,Tel: +41 (0)41 914 65 62 / +41 (0)79 859 19 23, christoph.hug@hochdorf.com

Die HOCHDORF-Gruppe mit Hauptsitz in Hochdorf erzielte im Jahre 2013 einen konsolidierten Brutto-Verkaufserlös von CHF 376.1 Mio. Sie ist eines der führenden Nahrungsmittel-Unternehmen der Schweiz und verfügte per 31.12.2013 über 362 Mitarbeitende (338 Vollzeitstellen). Aus natürlichen Rohstoffen wie Milch und Weizenkeimen gewonnen, leisten die HOCHDORF Produkte seit 1895 einen Beitrag zu Gesundheit und Wohlbefinden von Babys bis hin zu Senioren. Zu den Kunden zählen die Lebensmittelindustrie sowie der Gross- und Detailhandel. Die Produkte werden in über 70 Ländern verkauft. Die Aktien werden an der SIX Swiss Exchange in Zürich gehandelt (ISIN CH0024666528).